Hummus

Eine orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen und Sesampaste, die sich vielseitig als Vorspeise, Brotaufstrich oder Dip verwenden lässt.

Vollwertküche mit Christel von Scheidt

Hummus verbindet, so liest man oft, denn das Kichererbsenpüree wird in allen Teilen des Nahen Ostens oft und gern verzehrt. Auch hierzulande erfreut sich dieser Klassiker der orientalischen Küche immer mehr Beliebtheit, besonders als Vorspeise oder auf Party-Buffets. Christel von Scheidt, Leiterin der Tagesklinik Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, empfiehlt zum Hummus frisches Fladenbrot. 

Weitere leckere Rezepte und viele hilfreiche Informationen zum Thema Ernährung und gesunde Lebensweise erfahren Sie in der Tagesklinik Naturheilkunde

Hinweis für Allergiker:

Der Aufstrich ist vegan, laktose- und glutenfrei. Enthält Sesamsamen (Tahin) und Zitrusfrüchte (Zitronensaft). 

Zutaten:
  • 10-15 g frischen Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g gekochte Kichererbsen*
  • 3 EL Tahin (Sesammus)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL Paprika edelsüß
  • 2-4 EL Kichererbsen-Kochwasser
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Alternativ:
  • Meerettich
  • Wasabi
  • Curry
  • Kardamom, Zimt, Koriander, Chili
  • Garam Masala
  • klein gehackte Oliven
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Rezeptkarten

  • Unsere Rezepte zum Downloaden & Nachkochen finden Sie in unserer Mediathek

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Termine

  • 11 November 2017
    Einführungskochkurs „Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach“
    mehr
  • 11 November 2017
    Einführungskochkurs „Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links