Kürbissuppe mit Rosmarin und Zimt

Eine pikante Kürbissuppe mit frischem Rosmarin und einer feinen Zimtnote. Der hohe Gehalt an antioxidativem Beta-Carotin, das sich beim Hokkaido schon an seiner kräftigen Farbe ablesen lässt, wirkt als Abwehrstoff gegen freie Radikale und wird im Organismus zu Vitamin A umgewandelt.

Vollwertküche mit Christel von Scheidt

Eine Rezeptidee von Christel von Scheidt, Leiterin der Tagesklinik Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin.

Weitere leckere Rezepte und viele hilfreiche Informationen zum Thema Ernährung und gesunde Lebensweise erfahren Sie in der Tagesklinik Naturheilkunde.

Hinweis für Allergiker:

Die Suppe ist vegetarisch und laktosefrei. Enthält Kürbisgewächse (Hokkaidokürbis). Gemüsebrühe kann Sellerie enthalten. Bei Glutenunverträglichkeit verwenden Sie hefefreie Gemüsebrühe.

Tipp: Veganer verwenden Olivenöl anstelle von Ghee.

Zutaten
  • 2 EL Ghee oder 3 EL Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange, ca. 5cm 
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 l Gemüsebrühe
  • frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Rezeptkarten

  • Unsere Rezepte zum Downloaden & Nachkochen finden Sie in unserer Mediathek

Termine

  • 27 Januar 2018
    Einführungskochkurs „Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach“
    mehr
  • 27 Januar 2018
    Einführungskochkurs „Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links