Aktuelle Nachrichten

30.04.2018

Ein neuer Mitarbeiter im Hospiz

André Guttenberger-Nowicki stellt sich als neuer Mitarbeiter des Diakonie-Hospiz Wannsee vor.

André Guttenberger-Nowicki

Liebe Mitglieder des Fördervereins,
Liebe Freundinnen und Freunde des Diakonie-Hospiz Wannsee

Es freut mich, dass ich mich Ihnen als neuer Mitarbeiter des Hospizes vorstellen darf! Mein Name ist André Guttenberger-Nowicki und ich bin seit 15. Januar 2018 als Sozialarbeiter im Hospiz tätig. Ich bin 57 Jahre alt, bin verheiratet, habe drei Kinder und lebe seit vier Jahren in Kleinmachnow. Die Begegnungen mit der Natur im Kajak oder zu Fuß, die Fotografie und meine Familie sind Kraftquellen und Ausgleich neben und für meinen Beruf.

Einen guten Teil meiner Jugend war ich intensiv in der christlich-bündischen Jugendarbeit der Kirchengemeinde Zum Guten Hirten in Berlin-Friedenau engagiert. Hier wurden viele Grundsteine meines Denkens und Handelns gelegt. So war nach meinem Abitur die Wahl des Studiums an der Evangelischen Hochschule Berlin ein geradezu logischer nächster Schritt. Hier studierte ich Sozialarbeit/Sozialpädagogik. Während der Studienzeit lernte ich in Praktika die Krankenhaussozialarbeit im damaligen Behring-Krankenhaus kennen und der Wunsch, in diesem Feld tätig zu werden, war geboren. So war ich in den Jahren zwischen 1988 und 2015 im heutigen Helios Klinikum Emil von Behring im Sozialdienst tätig und habe im Laufe der Zeit alle Abteilungen einmal betreut, aber vor allem auch den Aufbau und die Arbeit der Palliativstation als Teil des dortigen Teams mitgestaltet.

Um den Patienten und Angehörigen mit ihren speziellen Anforderungen an Betreuung und Begleitung besser gerecht werden zu können, habe ich 2012 eine psychoonkologisch ausgerichtete Weiterbildung wahrgenommen, die mir nochmal wichtige Impulse für mein berufliches Handeln gegeben hat. Neben der Arbeit im Krankenhaus habe ich 20 Jahre lang einen Lehrauftrag an der Evangelischen Hochschule Berlin wahrgenommen. Nach 2015 war ich dann für zwei Jahre im Sozialamt Steglitz-Zehlendorf für die Bereiche der Seniorenarbeit und Ehrenamt, sowie die Soziale Wohnhilfe und den Allgemeinen Sozialen Dienst verantwortlich.

"Heute freue ich mich darauf, dass ich die Möglichkeit habe, die auf diesen beruflichen Stationen gemachten Erfahrungen und erworbenen Kompetenzen in die Arbeit in unserem Hospiz einzubringen. Schon lange habe ich auf eine derartige Gelegenheit gehofft"

Menschen individuell, an ihren Bedürfnissen orientiert, als Teil eines multiprofessionellen Teams kompetent zu begleiten, zu beraten und zu stützen sowie das Vertrauen auf das christliche Fundament sind Inhalte und Ziele meiner Arbeit. Mittlerweile kann ich sagen, dass mich das Team sehr offen aufgenommen hat und ich mich „zu Hause“ fühle. Ein gutes Gefühl und sehr gute Voraussetzungen für meine Arbeit mit den Gästen und Angehörigen in unserem Hospiz.

Es grüßt Sie herzlich
André Guttenberger-Nowicki

Aus dem Freundesbrief April 2018 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e.V.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Rezeptkarten

  • Unsere Rezepte zum Downloaden & Nachkochen finden Sie in unserer Mediathek

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 28 September 2019
    Einführungskochkurs 4 "Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach"
    mehr
  • 28 September 2019
    Einführungskochkurs 5 "Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach"
    mehr
  • 23 November 2019
    Einführungskochkurs 5 "Mein Ayurveda-Tag – Hauptmahlzeiten ganz einfach"
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK